Den Bauernhof ins Klassenzimmer bringen

Schulungen für Bäuerinnen und Agrar-Bürofachfrauen im Mai 2016

 

Landwirtschaftliche Themen in die Schulen bringen, ist das zentrale Anliegen des Projektes „Bauernhof im Klassenzimmer“. Der LFV Hessen startet das Projekt in Kooperation mit der Arbeitsgruppe „Bauernhof als Klassenzimmer“ und mit finanzieller Förderung des Hessischen Ministeriums für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (HMUKLV).

Kern des Projekts „Bauernhof im Klassenzimmer“ sind Besuche von Bäuerinnen in der Schule. Bäuerinnen sind diejenigen, die landwirtschaftliche Themen authentisch präsentieren und über aktuelle in den Medien präsente Themen aufklären können. Aus erster Hand können Sie Kindern und Jugendlichen Wissen über die Landwirtschaft, die landwirtschaftliche Erzeugung und ihre Bedeutung vermitteln. Zugleich können sie ihnen Einblicke in die Arbeits- und Lebensbedingungen einer Landwirtschaftsfamilie geben und Verständnis für die Landwirtschaft und die dort tätigen Menschen wecken.

Wie landwirtschaftliche Themen bei Besuchen in Schulklassen vorgestellt werden können, erfahren die Bäuerinnen in der Schulung „Bauernhof im Klassenzimmer – Landwirtschaftliche Themen in die Schule bringen – anschaulich, lebendig, überzeugend“. Die Teilnehmerinnen erhalten Informationen und Praxis-Tipps, um eigene Lerneinheiten für Klassen durchzuführen. Diese Lerneinheiten können für sich stehen oder auch dazu dienen, einen Besuch auf dem Bauernhof zu initiieren oder vorzubereiten.

Der LFV Hessen lädt herzlich zu dieser Schulung ein.Bauernhof_im_Klassenzimmer_klein

Sie richtet sich an Bäuerinnen und Agrar-Bürofachfrauen.

Folgende Termine stehen zur Auswahl:

10. Mai 2016, 9:30 bis 17:00 Uhr in Petersberg/Fulda

und

19. Mai 2016, 9:30 bis 17:00 Uhr in Reichelsheim (Odw.).

Die Teilnahme ist kostenfrei. Fahrtkosten werden erstattet.

Den Handzettel mit Anmeldeformular finden Sie hier.