Mit Power durch den Schulalltag

Die 4. Klassen der Hans-Quick-Schule erlebten Powerfrühstück mit Landfrauen

 

Im vergangenen Schuljahr hatten die drei 3. Klassen der Hans-Quick-Schule in Bickenbach am Wettbewerb „Woher kommt mein Essen?“ des Landwirtschaftsministeriums teilgenommen und ein vielfältiges Powerfrühstück mit Landfrauen aus ihrer Region gewonnen.

Am 13. September war es dann soweit. Nun hieß es schnippeln, rühren und quetschen. Gemeinsam mit den Landfrauen des Ortslandfrauenvereins Griesheim Else Benner, Andrea Göbel, Almut Hennemann, Petra Hennemann und Antje Senger und Bettina Sommerfeld, Referentin des Landfrauenverbandes Hessen, bereiteten die Viertklässler ein vielfältiges Frühstücksbuffet zu: Von selbst gequetschten Haferflocken, über Äpfeln, Zwetschgen, Trauben, Gurken und Möhren, Kräuter- und Radieschendipps bis hin zu erfrischendem Zitronen- und Pfefferminzwasser.

Außerdem erfuhren sie, warum Frühstücken wichtig ist und welche vier Bausteine zu einem echten Powerfrühstück dazu gehören. Diese wissenswerten Frühstücksinfos gaben sie direkt an ihre Patenklassen weiter, die sie zum Frühstück eingeladen hatten: „Frühstücken ist wichtig, damit wir gut in den Tag starten und Power haben und gut denken und rennen können.“

Gemeinsam stärkten sich die über 100 Kinder und ihre Lehrerinnen und tankten Power für den weiteren Schultag.

„Besser hätte es gar nicht schmecken können“, zog ein Schüler der 4c Bilanz.

Unterstützt wurde das Frühstücksbuffet außerdem von Silke Vogel, Hof Buchwald in Nidderau, Mitglied der Arbeitsgruppe „Bauernhof als Klassenzimmer“ – sie hatte die Äpfel, Getreidekörner sowie Honig zur Verfügung gestellt.

Um auch zukünftig in ihrem Schulalltag für die Frühstückspause gerüstet zu sein, erhielten die Schülerinnen und Schüler praktische Brotdosen. Diese hatte die Marketinggesellschaft GUTES AUS HESSEN zur Verfügung gestellt.

 

Übersichtliche Informationen rund um das Thema „Powerfrühstück“ gibt es hier.