Ernährungsführerschein mit MultiplikatorIn

 

Der Ernährungsführerschein des Bundeszentrums für Ernährung (BZfE) ist ein Angebot zur praktischen Ernährungsbildung und richtet sich an Schülerinnen und Schüler der dritten und vierten Klasse. Der Ernährungsführerschein wird in sechs bis sieben Doppelstunden von einer MultiplikatorIn gemeinsam mit der Lehrkraft durchgeführt. Die Einheiten bauen aufeinander auf und vermitteln so schrittweise Kompetenz. Eine Schulküche ist nicht nötig, da kleine kalte Gerichte direkt im Klassenzimmer zubereitet werden. Die Grundschüler/innen erfahren den praktischen Umgang mit frischen Lebensmitteln. Sie lernen Wissenswertes über die Zutaten der selbst zubereiteten Gerichte, über gesunde und nachhaltige Ernährung, Küchengeräte und Arbeitsabläufe, Umgangsformen am Tisch sowie die Freude am gemeinsamen Essen. Als krönende Abschlussprüfung bewirten die Kinder ihre Eltern und Freunde oder eine andere Schulklasse.

LandFrauen unterstützen die Lehrkräfte bei der Umsetzung des Ernährungsführerscheins, indem sie die Unterrichtseinheiten exemplarisch in der Klasse durchführen und stehen der Lehrkraft darüber hinaus für das gesamte Projekt beratend zur Seite. Die Finanzierung erfolgt über den Integrierten Klimaschutzplan 2025.

Sie sind an der Unterstützung einer Ernährungsfachkraft des LandFrauenverbandes Hessen bei der Durchführung des „Ernährungsführerscheins“ interessiert?

 

Sprechen Sie uns an! Ihre Ansprechpartnerin ist Felizitas Schulz
Tel.: 06172 77 0 73, E-Mail: schulz@landfrauen-hessen.de

Zusätzliche Informationen zum Ernährungsführerschein finden Sie hier.