Projektmaßnahmen im Überblick

Kinder-Kochkurse

 

Die Kinder-Kochkurse richten sich an 8- bis 11-Jährige in einem außerschulischen Umfeld, z.B. als Angebot in einer Ferienspielaktion. In den Kinder-Kochkursen geht es vor allem um Praxis. Die Kinder schnippeln Gemüse, braten, backen und kochen unter Anleitung hessischer LandFrauen. Ganz nebenbei erfahren die Kinder vieles über regionale Lebensmittel, wie man sie verarbeitet und leckere Gerichte herstellt, wie einfach das ist und wieviel Spaß das macht – und wie gut das schmeckt! Dabei stehen auch immer die Regionalität und Saisonalität der Lebensmittel oder die Verwertung von Resten im Vordergrund.

 

 

Ernährungsführerschein

 

Der Ernährungsführerschein des Bundeszentrums für Ernährung (BZfE) ist ein Angebot zur praktischen Ernährungsbildung an Schulen und richtet sich an die dritten und vierten Klassen. Der Ernährungsführerschein wird in sechs bis sieben Doppelstunden von einer MultiplikatorIn gemeinsam mit der Lehrkraft durchgeführt. Die Einheiten bauen aufeinander auf und vermitteln so schrittweise Kompetenzen für ein gesundes und klimaneutrales Ernährungsverhalten. Eine Schulküche ist nicht nötig, da kleine kalte Gerichte direkt im Klassenzimmer zubereitet werden. Die GrundschülerInnen erfahren den praktischen Umgang mit frischen Lebensmitteln. Sie lernen Wissenswertes über die Zutaten der selbst zubereiteten Gerichte, über gesunde und nachhaltige Ernährung, Küchengeräte und Arbeitsabläufe, Umgangsformen am Tisch sowie die Freude am gemeinsamen Essen. Als krönende Abschlussprüfung bewirten die Kinder ihre Eltern und Freunde oder eine andere Schulklasse.

 

Mehr Informationen finden Sie hier.

 

 

 

Werkstatt Ernährung

 

Die „Werkstatt Ernährung“, ein Projekt des Hessischen Ministeriums für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz und dem hessischen Kultusministerium, ist ein erlebnis- und handlungsorientiertes Bausteinkonzept für Schulen rund um das Thema Essen und Trinken.

Die Werkstatt Ernährung richtet sich vor allem an Schülerinnen und Schüler der fünften und sechsten Klasse und eignet sich zur Durchführung als Wahlpflichtuntericht oder als Arbeitsgemeinschaft im Nachmittagsunterricht oder im Rahmen einer Projektwoche.

Kinder und Jugendliche erfahren in der „Werkstatt Ernährung“ nicht nur Wissenswertes über Lebensmittel, ihre Herkunft und ihre Zubereitung, sie lernen Lebensmittel kennen, erleben, wie sie riechen, sich anfühlen und vor allem schmecken, und stellen selbst leckere Gerichte daraus her. Denn: Wer selbst Gemüse schnippelt, Obst schält und ein leckeres Essen zubereitet, isst bewusster und mit mehr Freude und Genuss!

 

Mehr Informationen finden Sie hier.

 

 

 

Alle Maßnahmen des Integrierten Klimaschutzplans 2025

 

Informationen finden Sie hier.