Aktuelles


Vertreterinnen-Versammlung 2019

Vertreterinnen der hessischen Landfrauen trafen sich in Florstadt

 

Rund 400 delegierte Landfrauen aus den 40 hessischen Bezirkslandfrauenvereinen und Gäste trafen sich am 7. November 2019 zur Vertreterinnen-Versammlung zu einem abwechslungsreichen, inspirierenden und emotionalen Programm.

Impressionen gibt es hier

 

Die nächste Vertreterinnen-Versammlung findet
am Samstag, 7. November 2020 statt.

 

 

Die Zukunft gestalten – Junge LandFrauen in Hessen

Zukunftsworkshop der jungen Landfrauen

Wie kann die Zukunft der hessischen Landfrauenvereine aussehen? Wer sind diese jungen Frauen, die die Vereine in die Zukunft tragen sollen – und was wollen sie? Um genau das herauszufinden, veranstaltete der Landfrauenverband einen Zukunftsworkshop für junge LandFrauen. Eingeladen waren alle LandFrauen von 20 bis 45 Jahren in Hessen, 15 davon folgten der Einladung nach Friedrichsdorf.

Kurz und knapp fassten die jungen LandFrauen am Ende des Workshops zusammen:

„Was wir eigentlich wollen“

  • Danke sagen! Den mutigen Vereinsgründerinnen und allen Frauen, die die Vereine über Jahrzehnte getragen, aufgestellt und zu den tollen Vereinen gemacht haben, die sie heute sind, danken.
  • Wissen und Erfahrung wertschätzen! Wir als Landfrauen können in unseren generationsübergreifenden Vereinen viel voneinander lernen. Nie war zum Beispiel das „alte Wissen“ rund um Handarbeit oder Gemüseanbau im eigenen Garten gefragter als heute!
  • Ein Programm, das den Interessen aller Altersgruppen und Mitglieder gerecht wird! Das Programm muss vielfältiger werden, damit allen Frauen etwas Passendes geboten werden kann. Nur so kann Nachwuchs gewonnen werden, nur so bleiben die Vereine zukunftsfähig.
  • Einen Vertrauensvorschuss! Dank der großen Erfahrung in den Vereinen muss das Rad ganz sicher nicht immer neu erfunden werden. Doch was kann schlimmstenfalls schon passieren, wenn die Dinge einmal „neu gedacht“ und anders gemacht werden?

Erfahren Sie mehr über den Zukunftsworkshop der Jungen LandFrauen in Hessen!

Vertreterinnen-Versammlung 2019

Die Delegierten des LFV Hessen tagen am 7. November 2019 in Florstadt

 

Die Vertreterinnen-Versammlung ist das höchste Gremium des Landfrauenverbandes Hessen.

Die Delegierten der 40 Bezirkslandfrauenvereine sind dazu am
7. November in das Bürgerhaus in Florstadt-Nieder-Florstadt eingeladen.

Auf dem Programm stehen der Bericht von Präsidentin Hildegard Schuster über die Arbeit des Landfrauenverbandes Hessen im zurückliegenden Jahr sowie die Regularien.

Das Projekt „Ernährungsbildung und Klimaschutz“, für das Landwirtschaftsministerin Hinz beim Landfrauentag zum Hessentag den Förderbescheid überreicht hat, stellen die beiden neuen Mitarbeiterinnen Projektmanagerin Felizitas Schulz und Projektassistentin Birgit Hemm vor.

Mit einem Stand und der Vorstellung von Aktionsideen will der Landesvorstand für das wichtige Thema „Gegen den Verpackungswahnsinn – Plastikmüll vermeiden“ sensibilisieren.

Außerdem stehen die Vergabe der Vereinsführerscheine an Mitglieder des Bezirksvereins Friedberg, die Preisverleihung an die Gewinner des Wettbewerbs zur Mitgliedergewinnung sowie die Ehrung verdienter Landfrauen auf dem Programm.

Interessierte Landfrauen, die nicht Delegierte ihres Bezirksvereins sind, sind herzlich willkommen.

Da die Kapazitäten im Bürgerhaus begrenzt sind, ist eine Anmeldung über den jeweiligen Bezirksverein oder direkt in der Landesgeschäftsstelle unter Tel: 06172-77073 oder per E-Mail unter knecht@landfrauen-hessen.de unbedingt erforderlich.

 

 

Heute ist Weltmädchentag !

11. Oktober 2019

 

Dieser internationale Aktionstag macht auf die Benachteiligung von Mädchen in vielen Ländern unserer Erde aufmerksam.

Hierzulande wachsen Mädchen in besseren und geschützteren Lebensverhältnissen auf als in vielen anderen Ländern unserer Welt.

Trotz formaler Gleichberechtigung gibt es jedoch auch in Deutschland noch viel zu tun, damit Mädchen und Frauen ein gleichberechtigtes Leben führen können.

Gleiche Bezahlung für gleiche Arbeit, gleichberechtigte Teilhabe von Frauen an der Arbeitswelt, gleichberechtigter Zugang zu Führungspositionen, gleichberechtigte politisches Mitwirkungsvermögen und vieles mehr

Packen wir’s an! 

Greta, Malala und viele mehr haben wieder einmal gezeigt: es lohnt sich für die eigenen Anliegen und Rechte und die der Gesellschaft lautstark einzustehen – für unsere gemeinsame Zukunft!

Liebe Mädchen, ihr könnt etwas bewegen und verändern – in eurem Umfeld, euren Wohnorten, in eurer Region, deutschlandweit, weltweit.

Ihr seid großartig, ihr seid clever, ihr seid kreativ und ihr seid viele!

Wir unterstützen euch dabei, wo wir nur können und machen uns für euch und eure Anliegen und Bedürfnisse stark!

Gemäß unserem Motto: „Mitmachen, mitreden, miteinander mehr erreichen!“

 

 

LandFrauen für das Klima

36. Frankfurter Erntefest rund um Rossmarkt und Hauptwache

 

Das Thema Klimaschutz ist in aller Munde. Viel zu selten wird jedoch daran gedacht, dass unsere Ernährung dabei eine bedeutende Rolle spielt.

Die hessischen Landfrauen setzen sich seit jeher für eine klimabewusste Ernährung ein und verrieten im Rahmen des 36. Frankfurter Erntefestes hilfreiche und zugleich einfache Tipps und Tricks.

Impressionen des dreitägigen Erntefest finden Sie hier.

 

 

 

Die Zukunft gestalten!

„Junge Landfrauen“ Hessen treffen sich in Friedrichsdorf

Noch sind Plätze frei für das erste Treffen der „Jungen Landfrauen“ in Hessen unter dem Titel „Die Zukunft gestalten“. Der Landfrauenverband Hessen lädt alle jungen Landfrauen – schon als Gruppe organisiert oder nicht – für Samstag, den 19. Oktober, von 10 Uhr bis 16 Uhr in das TaunusTagungsHotel in Friedrichsdorf ein.

Nach der Begrüßung durch Landesvorstandsmitglied Fabienne Sinick, selbst eine junge Landfrau, und Präsidentin Hildegard Schuster erwartet die jungen Landfrauen ein abwechslungsreiches Programm. Wer oder was der Landfrauenverband Hessen ist und woher er kommt, nimmt Präsidentin Schuster unter der Überschrift „Zukunft braucht Herkunft“ unter die Lupe bevor in einem Zukunftsworkshop unter der Leitung von Mareike Totzek, Trainerin und Coach aus Dreieich, die Fragen „Wer sind wir, die jungen Landfrauen? Wo stehen wir? Was wollen wir?“ bearbeitet werden. Daneben bleibt Raum für das Kennenlernen, den Austausch untereinander und viel Spaß.

Interessierte junge Landfrauen können sich unter info@landfrauen-hessen.de oder auch telefonisch unter 06172-77073 zum Treffen der Jungen Landfrauen in Hessen anmelden. Die Teilnahmegebühr beträgt 15 EUR.

Der Landesvorstand und die Mitarbeiterinnen der Landesgeschäftsstelle freuen sich auf viele junge Landfrauen, die dabei sein und gemeinsam die Zukunft gestalten wollen.

Über den Tellerrand schauen!

Seminarangebot für Bäuerinnen, Agrar-Bürofachfrauen und Frauen, die auf landwirtschaftlichen leben und/oder arbeiten.

 

Auch in diesem Herbst und Winter lädt das Fortbildungswerk im Landfrauenverband Hessen e.V. zum „Über den Tellerrand schauen!“ ein.
Alle Bäuerinnen, Agrar-Bürofachfrauen und Frauen, die auf landwirtschaftlichen Betrieben leben und/oder arbeiten, sind herzlich eingeladen an den vielfältigen Fortbildungsangeboten teilzunehmen.

Den Seminarflyer mit allen Angeboten finden Sie hier.

Das Anmeldeformular finden Sie hier.

Wir würden uns sehr freuen, Sie bei einem oder mehrerer unserer Seminare zu begrüßen!

Sie haben Seminarwünsche, Anregungen und Ideen?
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!

Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung!

 

 

 

 

9. Hessischer Bäuerinnentag

Ich bin Bäuerin – mit Herzblut, Leidenschaft…und Erfolg!

 

Am 4. September 2019 fand der 9. Hessische Bäuerinnentag auf Schloss Rauischholzhausen statt.

Rund 100 Bäuerinnen, Agrar-Bürofachfrauen, Landfrauen und Gäste waren aus ganz Hessen angereist und nahmen an dem abwechslungsreichen Programm aus Vorträgen, interaktiven Elementen, Erfahrungsberichten und einem intensiven Austausch teil.

Impressionen finden Sie hier.

 

 

 

 

Verstärkung gesucht!

Im Auftrag des LandFrauenverband Hessen sind Fachkräfte für verschiedene Tätigkeiten im Einsatz.

  • selbstständig
  • flexibel
  • abwechslungsreich

Werden Sie ein Teil davon…

Sie haben Interesse oder Fragen? Weitere Informationen erhalten Sie bei Annika de Jesus.

EMail: dejesus@landfrauen-hessen.de  Tel.: 06172-77073

 

Sie haben Interesse oder Fragen? Weitere Informationen erhalten Sie bei Bettina Sommerfeld.

EMail: sommerfeld@landfrauen-hessen.de  Tel.: 06172-77073

 

Den Klimaschutz anpacken

Mit hessischen Landfrauen fürs Leben lernen

 

Der Klimawandel ist eine der wichtigsten Herausforderungen der heutigen Zeit. Im Rahmen des „Integrierten Klimaschutzplans 2025“ stellt die hessische Landesregierung Fördermittel für vielfältige Maßnahmen zur Verfügung, um dem Klimawandel entgegenzuwirken. Hierzu zählen auch Ernährungsbildungsprojekte, durchgeführt von hessischen Landfrauen.

Im Rahmen des Landfrauentages zum Hessentag in Bad Hersfeld überreichte Verbraucherschutzministerin Priska Hinz den Förderbescheid an LFV-Präsidentin Hildegard Schuster. Diese Fördermittel ermöglichen es, die bisher von hessischen Landfrauen durchgeführten Ernährungsbildungsprojekte Kinder-Kochkurse, Ernährungsführerschein und Werkstatt Ernährung von Sommer 2019 bis zunächst Ende 2020 auszuweiten und das Thema „Ernährung und Klimaschutz“ stärker in den Fokus zu rücken. Denn: was wir essen und wo und wie wir Lebensmittel einkaufen, lagern und zubereiten hat Einfluss auf die Umwelt und das Klima.

Was eine ausgewogene, wertschätzende, umwelt- und klimafreundliche Ernährung auszeichnet und wie sich diese im Alltag umsetzen lässt, das lernen die Kinder und Jugendlichen in den drei genannten Projekten. Das Besondere dieser Projekte: das eigene Tun der Mädchen und Jungen steht im Mittelpunkt. Neben viel Wissenswertem rund um Lebensmittel, Ernährung und Klimaschutz, lernen sie den praktischen Umgang mit Lebensmitteln und Küchengeräten: Worauf ist bei Einkauf, Lagerung und Zubereitung von Lebensmitteln zu achten? Welche Hygieneregeln gilt es zu berücksichtigen? Wie ist der richtige Umgang mit Messer, Sparschäler, Reibe, Handrührgerät und Co? Wie gelingt eine nährstoff-, ressourcen- und umweltschonende Verarbeitung und Zubereitung von Lebensmitteln? Und vieles mehr. Sie lernen damit für ihr weiteres Leben.

„Den eigenen Ernährungsalltag bewusst und eigenständig zu gestalten, ist eine grundlegende Lebenskompetenz. Es ist wichtig, dass sowohl Mädchen als auch Jungen dies von klein auf kontinuierlich lernen. Seit Jahren machen wir uns daher für ein Unterrichtsfach „Alltagskompetenzen“ stark – bisher erfolglos. Die finanzielle Förderung der drei Projekte im Rahmen des „Integrierten Klimaschutzplans 2025“ ist jedoch erfreulich und leistet einen wichtigen Beitrag. Die Landfrauen sind hierbei kompetente Partnerinnen“, erklärte LFV-Präsidentin Hildegard Schuster. Letzteres betonte auch Verbraucherschutzministerin Priska Hinz bei Ihrer Rede im Rahmen des Landfrauentages.

Um die Projekte in Hessen ausweiten zu können, werden neue Multiplikatorinnen und Multiplikatoren gesucht.

Neben der Freude ernährungs- und klimarelevante Themen zu vermitteln und gemeinsam mit Kindern und Jugendlichen zu kochen, ist für die Durchführung des Ernährungsführerscheins und der Werkstatt Ernährung eine Ausbildung im Bereich Hauswirtschaft und/oder Ernährung Voraussetzung. Die Durchführung dieser beiden Projekte wird vergütet und bietet die Möglichkeit eines flexiblen Zuverdiensts. Für die Durchführung der Kinder-Kochkurse gelten keine weiteren Voraussetzungen, die Akteurinnen erhalten eine Aufwandsentschädigung.

Mit entsprechenden kostenfreien Schulungen –voraussichtlich ab Herbst 2019 – werden die zukünftigen Multiplikatorinnen und Multiplikatoren auf die Durchführung der drei Ernährungsbildungsprojekte vorbereitet. Inhalte werden sein: aktuelle Informationen zum Thema „Ernährung und Klimaschutz“, Anregungen zur Arbeit und dem gemeinsamen Kochen mit Kindern und Jugendlichen sowie Umsetzungsbeispiele.

Weiteres Informationen werden im Juli bekannt gegeben.

Interessentinnen und Interessenten können sich bereits jetzt unter
Tel.: 06172-77073 oder
E-Mail: sommerfeld@landfrauen-hessen.de
melden.

„Klimabewusste Ernährungsbildung im Rahmen des Integrierten Klimaschutzplans 2025“

Die Kinder-Kochkurse des LFV Hessen sind ein Angebot der Ortslandfrauenvereine für Mädchen und Jungen zwischen 8 und 11 Jahren. Sie finden ein- oder mehrmalig an Grundschulen, in Dorfgemeinschaftshäuser, Bürgerhäusern, Vereinsheimen oder auch im Rahmen der Ferienspiele statt.

Der Ernährungsführerschein des Bundeszentrums für Ernährung (ehemals aid) richtet sich an Schülerinnen und Schüler der dritten Klasse und wird in sechs bis sieben Doppelstunden von einer Multiplikatorin gemeinsam mit der Lehrkraft durchgeführt.

Die Werkstatt Ernährung – ein Projekt des Hessischen Ministeriums für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz – ist ein erlebnis- und handlungsorientiertes Bausteinkonzept rund um das Thema Essen und Trinken. Es richtet sich insbesondere an Schülerinnen und Schüler der fünften und sechsten Klasse und eignet sich für die Durchführung im Regel- oder Wahlpflichtunterricht, für Projekttage und Projektwochen oder als Arbeitsgemeinschaft im Nachmittagsunterricht.

 

Das Projekt „Klimabewusste Ernährungsbildung im Rahmen des Integrierten Klimaschutzplans 2025“ wird in den Jahren 2019 und 2020
gefördert durch das Land Hessen, Hessisches Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz.